Artist Name
Metallica
(8 users)

Data Complete
90%

Members
4 Male

Origin
Los Angeles, USA

Genre
Thrash Metal

Style
Metal

Mood
Angry

Active
1981 to Present...

Most Loved Tracks


Music Video Links


Upcoming Live Shows
Charlotte Motor Speedway, US, Concord (01/May/2020)
Daytona International Speedway, US, Daytona Beac (08/May/2020)
Highland Festival Grounds @ KY Expo Center, US, Louisville (17/Sep/2020)
Discovery Park, US, Sacramento (09/Oct/2020)
Discovery Park, US, Sacramento (09/Oct/2020)

Artist Biography
Available in:
Metallica ist eine US-amerikanische Metal-Band, die 1981 in Los Angeles gegründet wurde. Sie gehört zu den erfolgreichsten Metalbands der Welt und hat bislang über 100 Millionen Alben verkauft.[1] Allein in den USA verkaufte die Band über 57 Millionen Alben[2] und ist damit die siebterfolgreichste Künstlergruppe des Landes.[3] Metallica wurde neunmal mit einem Grammy Award ausgezeichnet.[4]
Neben Slayer, Megadeth und Anthrax zählte Metallica in den 1980er Jahren zu den „großen Vier“ des Thrash Metal und gilt als die einflussreichste Metal-Band dieses Jahrzehnts.[5] Während der 1990er-Jahre öffnete sich Metallica neuen musikalischen Einflüssen wie Bluesrock[6] und anderen Rockstilen,[7] womit sie ein breiteres Publikum ansprach und zugleich ihre bisherigen Fans irritierte, bevor die Band ab 2002 wieder zu ihren musikalischen Wurzeln zurückkehrte.
Der Rhythmusgitarrist und Sänger James Hetfield und der Bassist Ron McGovney luden Ulrich daraufhin in ihren Proberaum ein und spielten einige Coverversionen von Judas-Priest-Liedern. Da Hetfield und McGovney Ulrich für einen schlechten Schlagzeuger hielten, trennten sich die Wege der Musiker vorerst wieder. Ulrich freundete sich derweil mit Brian Slagel an, der das Metalfanzine „Heavy Metal Revue“ herausgab und mit Metal Blade Records eine eigene Plattenfirma gegründet hatte. Dessen erste Veröffentlichung sollte der Sampler Metal Massacre mit lokalen Bands werden. Obwohl Ulrich selbst noch keine Band hatte, bat er Slagel um einen Platz auf dem Sampler. Nachdem er die Zusage erhalten hatte, nahm er wieder Kontakt zu Hetfield auf und gründete die Band.[8]
Ulrich und Hetfield beschlossen im Folgenden, ihre erste Eigenkomposition Hit the Lights für den Sampler zu verwenden. Mit einer weiteren Anzeige suchte die Band nach einem Leadgitarristen, man wurde mit dem Jamaikaner Lloyd Grant fündig. Nach Abschluss der Aufnahmen meldete sich der Gitarrist Dave Mustaine, der schließlich an Stelle von Grant in die Band aufgenommen wurde. Aus Zeitgründen fand jedoch die Version mit Grants Solo ihren Weg auf die erste Auflage des Samplers. Für den Sampler brauchte man kurzfristig einen Bandnamen; die Vorschläge Thunderfuck, Helldriver, Grinder, Blitzer, Red Vette, Deathchamber und Flying Tigers wurden verworfen.


Wide Thumb


Clearart


Fanart


Banner


User Comments

No comments yet..


Status
Unlocked
Last Edit by lavasca: 15/Nov/19

External Links