Artist Name
Hans Hartz
(0 users)



Members
1 Male

Genre
Folk

Mood
---

Style
---

Origin
Lunden

Born

1943

Formed
---

Ended
2002

Most Loved Tracks

Music Videos

Upcoming Live Shows

Artist Biography
Wikipedia.de says: Hans Hartz (* 22. Oktober 1943 in Husum, † 30. November 2002 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Sänger und Liedermacher. Hartz wuchs in Husum auf, womit seine lebenslange Liebe zum Meer und die Thematik des Großteils seiner Liedtexte zu erklären ist. Nach dem Schulbesuch studierte er Sozialpädagogik und unterhielt zeitweise einen privaten Kindergarten in Husum, arbeitete aber auch auf dem Bau und fuhr zur See. Unverwechselbar war seine markante rauhe Stimme, die stark an Joe Cocker erinnert. Zu Beginn seiner musikalischen Karriere trat er in Hamburg als Frontmann der Gruppe Lake auf. 1982 kam für ihn der Durchbruch mit dem Titel "Die weißen Tauben sind müde". Sein Album "Sturm" erreichte Platinstatus. 1983 folgte dann "Nur Steine leben lang" und 1985 "Musik aus der Ferne". Im Jahre 1991 landete er mit "Sail away" noch einmal einen Riesenhit (auch international), der es in Deutschland auf über 1,6 Millionen verkaufter Tonträger brachte. Dies war der Tatsache zu verdanken, dass dieser Song in der TV-Werbung für Beck's gespielt wurde. Dies hielt die Verantwortlichen aber nicht davon ab, den Song mit Joe Cocker noch einmal neu aufzunehmen und diesen dann in den nachfolgenden Werbefilmen von Beck's abzuspielen. 2000 versuchte Andreas Galk, mit Hans Hartz eine große Hallen-Comebacktournee auf die Beine zu stellen, jedoch ließ sich das Projekt gegenüber der deutschen Tourneebranche nicht weiter rechtfertigen, als der Kartenvorverkauf für ein Testkonzert im Oktober 2000 im "Brückenforum" von Bonn nur höchst schleppend verlief. Seine letzten Auftritte fanden vor kleinerem Publikum bei einigen so genannten "Club-Auftritten" statt. Letzter Höhepunkt seiner Karriere waren seine Auftritte als Balladensänger bei den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek auf Rügen im Jahr 2002. 2002 erschien auch "Echt HARTZig", sein letztes Album bei seiner letzten Plattenfirma ALLMUSICA Production, Hamburg. Im gleichen Jahr verstarb Hans Hartz, der starker Raucher war, nach kurzem, schweren Krebsleiden. Zu seinem ersten Todestag 2003 veröffentlichte seine letzte Plattenfirma www.allmusica.de zur Erinnerung das CD Album "In Memory" mit sogar noch unveröffentlichten Songs wie "Wilde Rosen" oder "Eiszeit". Auch seine großen Hits wie "Sail away" sind auf der CD vertreten.


Fanart


Banner

Status
Unlocked - Last Edit - 13/Feb/16

Data Complete
30%

Store Links
Buy Amazon